Menü öffnen
Menü schliessen

Nachsorge bei Lungenkrebs

Nachsorge bei Lungenkrebs


Nach einer Krebstherapie sollten Sie regelmässig zu Nachsorgeuntersuchungen gehen. Diese Kontrollen helfen dabei, ein mögliches Rezidiv oder Fortschreiten der Erkrankung frühzeitig zu erkennen und eine geeignete Therapie einzuleiten. Zu den Kontrolluntersuchungen gehören neben der Anamnese und einer körperlichen Untersuchung auch ein CT des Brustkorbs und ein Lungenfunktionstest.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer Rehabilitation, kurz Reha. Diese kann ambulant oder stationär durchgeführt werden und zum Beispiel medizinisch oder beruflich sein. Bei einer medizinischen Reha lernen Sie beispielsweise, mit welchen Atem- und Physiotherapieübungen Sie Ihre Lunge und Ihren Brustkorb stärken können. Zudem können Sie eine psychologische Betreuung erhalten. Die berufliche Reha hilft Ihnen dabei, wieder an Ihren Arbeitsplatz zurückzukehren oder eine neue Stelle zu finden, falls Sie Ihren alten Beruf nicht mehr ausüben können.

Logo